St. Pölten Invaders Cheerleader und Danceteam

"Red, Gold, White! Invaders let's FIGHT"

Manche Menschen denken, Cheerleader seien nur Mädchen die herumhüpfen und PomPoms schwingen und für Burschen ist dieser Sport sowieso nicht geeignet. Das liegt aber weit entfernt von dem was Cheerleading und Cheerdance wirklich ausmacht.


Cheerleading ist ein Sport bei welchem viele akrobatische Fähigkeiten, Kraft und Bewegungstalent erlernt werden. Und nicht nur Mädchen sind bei diesem Sport willkommen, auch Burschen können einen wichtigen Beitrag leisten um eindrucksvolle Pyramiden zu bauen und Mädchen meterhoch in die Luft zu werfen und sicher wieder zu fangen. Natürlich ist Cheerleading auch eine besondere Attraktion bei jedem Spiel oder sonstigem Auftritt.

Aus folgenden Elementen setzt sich Cheerleading zusammen:

  • Cheers (Sprechgesang mit entsprechender mimischer und gestischer Gestaltung)
  • Stunts (Hebefigur aus min. 2 Personen)
  • Basket Tosses (werfen eines Flyers, der in der Luft verschiedene Bewegungen macht)
  • Pyramiden (besteht aus mehreren verbundenen Stunts)
  • Dance
  • Tumbling (Elemente aus dem Bodenturnen, beinhaltet auch Jumps/Sprünge)

Neben Cheerleading gibt es auch die Abspaltung Cheerdance.

Bei dieser besonderen Form von Cheerleading, spezialisiert man sich rein auf Tanz. 

Folgende Tanzrichtungen werden im Cheerdance trainiert:

  • Ballett
  • Jazz
  • Hip Hop
  • Freestyle Pom (Tanz mit PomPoms)

Beim Cheerleading und Cheerdance gibt es mehrere Altersklassen. 

Folgende Teams gibt es derzeit bei den Invaders:

Lust auf ein Probetraining?

Top