Invaders Nachwuchs triumphiert im Cup-Finale

Nach einem 70:0 Sieg im Playoff konnte die U16 der Generali Invaders St. Pölten beim Ligafinale vergangenen Samstag abermals ihre Vormachtstellung demonstrieren. Mit einem 46:0 Sieg gegen die Salzburg Ducks kürten sich die Youngsters zum Cup Sieger der U16 9 Mann Liga.

Foto (c) Julian Karner

 

Nicht nur am, sondern auch neben dem Feld konnte der St. Pöltner Footballverein punkten. Kulinarisch versorgt wurde das Publikum wie immer bestens unter anderem mit Invaders Burgern und den Temperaturen angepasst heißen Getränken. Diese hätte es aber nicht gebraucht, denn die Stimmung brodelte. Trotz des trüben Wetters fanden sich eine große Anzahl an Fans ein, um den Invaders Nachwuchs lautstark zu unterstützen. Jeder von groß bis klein und von alt bis jung wurde von der tollen Atmosphäre mitgerissen. Eingeleitet wurde das sportliche Highlight der Nachwuchssaison mit einem imposanten Showeinlauf begleitet von den Invaders Cheerleadern sowie spektakulärer Pyrotechnik, bei einem Finale durfte danach die Österreichhymne natürlich auch nicht fehlen. Doch das wahre Feuerwerk zündete die Mannschaft dann am Feld. Vor einer vollen Tribüne brillierte sowohl die Offense als auch die Defense der Rot-Goldenen.

 

Die Invaders kamen als erstes mit ihrer Offense aufs Feld. Die Angriffsserie startete mit einem Lauf von Liron Schönmann über gut 15 Yards, dann war David Zeller mit einem Lauf dran, daraufhin wieder Liron Schönmann und es stand 6:0. David Zeller sorgte für die Zusatzpunkte zum 8:0. Die Offense der Ducks will es daraufhin wissen und versucht es gleich mit einem langen Pass. Doch Michael Gedl als Safety war zur Stelle und fing den Pass ab. Sofort war also wieder die Offense der Invaders im Einsatz und marschierte über das Feld. Abermals war es "The Train" Liron Schönmann, der für den nächsten Touchdown zum 14:0 in die Endzone lief. Es folgte eine 2 Point Conversion zum 16:0 durch David Zeller. Das erste Quarter schloss ebenfalls David Zeller mit einem Endzonenbesuch zum 22:0 ab.

 

Das 2. Viertel war heiß umkämpft. Dank der bärenstarken Defensive-Line der Invaders bestehend aus Erik Sochor, Elias Appel und Sèbastien Hribik wurden die Ducks immer wieder gestoppt. Nach einem kurzen Drive war die Offense der Invaders wieder dran, konnte aber auch keine Punkte aufs Scoreboard bringen. Vor der Halbzeit gelang es "Benny" Benedict Ebner, den Vorsprung der Invaders durch einen Touchdown und gelungenem 2 Punkteversuch auf 30:0 auszubauen. Dies stellte auch der Halbzeitstand dar.

 

Nach der Pause war es wieder einmal Liron Schönmann, der mit einem starken Touchdown-Lauf 6 weitere Punkte für die St. Pöltner erzielte. Er sorgt auch gleich für die Zusatzpunkte zum 38:0. Die Ducks versuchten immer wieder an die Endzone der Invaders heranzukommen, doch die Defense der Invaders ließ keine Punkte zu. In weiterer Folge trug sich David Zeller wieder in die Scorerliste ein und erhöhte den Punktestand mit einem schönen Lauf zum 44:0. Liron Schönmann sorgte für die Zusatzpunkte und somit für einen Endstand von 46:0. Eine sehenswerte Aktion gab es noch seitens der Defense: Erik Sochor fälschte einen Ball ab, Elias Appel fing diesen und trug ihn über 10 Yards Richtung Endzone der Ducks.

 

Die U16 der Invaders kürte sich mit einer Perfect Season eindrucksvoll zum Meister 2021! Die Medaillen wurden durch den Präsident des AFBÖ übergeben und was für eine Überraschung Liron Schönmann wurde zum MVP (Most Valuable Player) des Spiels gewählt. Einige Jungs steigen nach dieser Saison nun in die U18 auf und auch die Kampfmannschaft freut sich bereits, von diesem starken Nachwuchs in weiterer Zukunft Unterstützung zu bekommen.

 

Alle Bilder des Finales findet ihr nun auch auf unserem Flickr Profil.

Top